Kurse Erwachsene

Zwei Yogastile – wo ist der Unterschied?

Yoga für alle

Yoga ist für alle da. Jeder hat einen Körper und es gibt verschiedene Varianten die vielzähligen Körperpositionen zu üben und individuelle Abwandlungen zu finden. So kennt die Hatha Yoga Praxis einen besondern Stil für unsere westlichen Körper – Vinyasa Krama.
Durch Vinyasa Krama, was soviel bedeutet wie „in bestimmter Weise zu platzieren“ wird der Körper bestmöglich auf den nächsten Schritt vorbereitet.
Mit kleinen Schritten -Krama- und aufeinander aufbauend geht es so um ein Thema oder eine Asana.

Mit dem Atem den Körper zusammen anführend (Vinyasa) wird ein fließender und vor allem sinnvoller Bewegungsablauf geübt bis die äußerlichen Bewegungen zur Ruhe kommen und in den Asanas die
Gelassenheit und Kraft gefunden wird, die diese vermitteln.

 

 

 

Pranayama meint die Lebensenergie zu leiten und wird im Yogaunterricht durch Atemübungen vermittelt, die dem Körper zur Reinigung und neuer Energie verhelfen.

Mit Meditation oder Savasana (auch Entspannung) können wir die neu gewonnene Fähigkeit in uns über gehen lassen und uns einfach in unser tiefes, inneres Selbst sinken lassen…

Was kann Yoga mir durch regelmäßige Praxis bringen?
verbesserte Wahrnehmung in allen Lebensbereichen
körperliche Veränderungen sind oft nach den erstem Malen spürbar
Gelassenheit und mehr Power für den Alltag
Selbstvertrauen und mehr „gute Laune“
eigene Fähigkeiten erkennen
verbesserte Konzentration
mehr Gesundheit und Vitalität
ein stabileres Immunsystem


Dieser Yogastil ist für Anfänger als auch für Praktizierende geeignet, da jeder seine individuelle Stufe wählen kann.
Hier geht´s zum Kursplan 


Yoga im Flow

Yoga im Flow ist ein kreativer und dynamisch aktiver Yogastil. Mit dem Atem zusammen werden die Asanas aufeinander folgend praktiziert. Durch das fließende Üben von einer Position in die Nächste kommt der Körper in einen meditativen Zustand. Dadurch schaltet das Bewusstsein, also unser ständiges Nachdenken nach einiger Zeit aus und wir kommen ins Tun, sodass sich Yoga und das Wahrnehmen in jedem Moment, also im Hier und Jetzt einstellen kann. 

Je nach Flow kann sich im Körper Kraft, An- und Entspannung, Beweglichkeit, lösen von Blockaden, Balance und die positiven Effekte auf unser Nerven- und Immunsystem durch regelmäßiges Praktizieren einstellen. 

In jedem Flow gibt der Atem die nächste Bewegung an.
Den Atem bewusst zu spüren hilft im Yogaflow zur nächsten Position zu kommen und später mit den bewussten Atemübungen – Pranayama- zur aufmerksamen Lenkung unserer feinen Lebensenergie zu gelangen.

Wie ein kreativer „achtsamer Tanz“ übt der Körper fließend verschiedene Asanas. So ist man ganz spielerisch in den Flows unterwegs. Der bekannteste Flow ist der Sonnengruß, darüber hinaus gibt es weitere, spannende Flows zum Praktizieren…

“ Was immer beweglich und im Fluss ist, wird wachsen. Was immer verhärtet und blockiert ist, wird welken und vergehen.“ – Tao Te Ching

Hier geht´s zum Kursplan 


Anmeldung unter info@yogistube.de oder 015778772315

Ein Einstieg ist jederzeit möglich ob als Anfänger oder Praktizierender.
In der Yogistube ist Platz für 6 Yogis – Erfrage jetzt deinen Platz!

 

 

Informationen zu den Workshops gibt es hier.

Telefon