Yoga

Yoga ist eine, der sechs indischen Lebensphilosophien…

In meinem Unterricht erlernst Du hauptsächlich
mit Asanas, Pranayama und Entspannungsübungen, wie Du dich in Deine Harmonie zurück bringen kannst.

Yoga meint „Einheit“. Die Einheit mit dir selbst zu sein und mit allem anderen das existiert um so in Harmonie und Freiheit zu sein.

Asanas – Körperhaltungen
lassen uns Flexibilität, Ausdauer, Koordination und Kraft im Körper verspüren.
Unter anderem können diese einen positiven Einfluss auf unser Herz-Kreislauf-System, Immunsystem und auf unseren Hormonhaushalt haben.

 

 

Prayanama – Atemübungen
der Körper braucht den Atem. Durch unseren Atem existieren wir und wir schulen durch gezielte Atemübungen unseren Verstand sich zu konzentrieren. Auch reinigend wirken die Atemübungen auf die Nase und auf den Energiefluss des Körpers.
So werden Körper und Atem bewusst miteinander verbunden.
Darüber hinaus unterstützt er Dich in der Yogapraxis bei den Asanas.


Savasana * Anfangs-/Endentspannung * Meditation
mentalen und physische Spannungen bauen sich über diese Übungen ab.
Lerne dein eigener „Lenker“ über Dein Verstand zu sein. So stellt sich im Alltag mehr gelassenheit und die natur des Verstandes, harmonisch mit sich umzugehen ein.

 

 

„Yogas Chitta Vritti Nirodha“
Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedankenwellen

aus dem Yoga Sutra von Patanjali

 

Telefon